Silbermond - "Schritte" in der Festhalle Frankfurt

04.02.2020

Am Montag Abend waren Silbermond mit ihrer Tour zum aktuellen Album „Schritte“  zu Gast in der Festhalle Frankfurt. Silbermond wissen einfach wir man deutschsprachigen Poprock macht.  Nach „Leichtes Gepäck“ gehen Stefanie Kloß, Andreas Nowak, Johannes und Thomas Stolle musikalisch jetzt den nächsten Schritt – ach was, die nächsten „Schritte“. Denn genau so heißt es, das 6. Studioalbum von SILBERMOND.

 

Dass sie im Grunde nie aufgehört haben, weiter an Songs, der eigenen künstlerischen Entwicklung und der Auseinandersetzung mit der Welt um sie herum zu arbeiten, zeigen SILBERMOND im Frühjahr 2019 mit der Veröffentlichung von „Mein Osten“ – einer unter die Haut gehenden, kritischen Liebeserklärung an ihre Heimat – und mit der Single „Träum ja nur (Hippies)“  – einem emotionalen Plädoyer, sich den Traum von einer besseren Welt nicht ausreden zu lassen.

 

Schon mit „Leichtes Gepäck“ zeigte die Band, dass Mut und künstlerische Weiterentwicklung zusammengehören. Mit dem Album „Schritte“ begegnen wir einer eingeschworenen Künstlergemeinschaft, die sich vollends selbstbewusst und souverän äußert – und auch positioniert. Mal zu sehr persönlichen, mal zu gesellschaftlichen Themen. Bei allem inhaltlichen Gewicht, das die Vier mit „Schritte“ transportieren: Nie gleiten sie ins Pompöse aus, musikalisch wie textlich.

 

Eine weitere Besonderheit bot sich an diesem Abend als Gastsänger Moses Pelham sich seinen Weg durchs Publikum zur Bühne bahnte und mit Stefanie seinen Song "Heimat" sang.

 

Fazit: Leichtigkeit und Tiefe, Euphorie und Melancholie. Das Leben ist gemischt. Und dennoch ist es die Arbeit eines Künstlers, im Vergänglichen einen Standpunkt zu suchen, eine Haltung zu finden. Zu berühren, ohne zu predigen. SILBERMOND gelingt genau das – mit dem wirklich außergewöhnlichen Album „Schritte“.

Copyright by Rock Genuine Magazine, Cityguide Rhein Neckar und Jan Heesch

Festivals :

Tickets hier erhältlich :